zum Seitenanfang

Das sagen Lehrkräfte über die 3D-Drucker von Dremel

Es ist einfach toll, einen Dremel Idea Builder im Klassenzimmer zu haben. Mithilfe von CAD-Software können die Kinder Projekte drucken und so eine Brücke zwischen der virtuellen und der realen Welt schlagen. Unser Dremel Idea Builder läuft seit über 500 Stunden ohne Materialstau. Das ist eine fantastische Leistung (vor allem im Vergleich zu meinem Makerbot)! Es gibt unendlich viele Möglichkeiten, den 3D-Drucker im Unterricht einzusetzen. Dank Dremel geht das zu einem sehr fairen Preis.
WILLIAM
TECHNIK-COACH, IMMANUEL LUTHERAN SCHOOL

Der Dremel 3D Idea Builder ist einfach nicht klein zu kriegen! Er ist auf den Einsatz im Ausbildungsbereich ausgelegt. Er ist nicht nur robust, sondern auch sicher und bedienerfreundlich! Meine Schülerinnen und Schüler sind ständig am nachdenken, was sie als Nächstes drucken könnten! Sie stellen viele Überlegungen zu ihren Entwürfen an – denn jetzt können sie ihre 2D-Konzepte tatsächlich in die reale 3D-Welt übertragen! Mithilfe verschiedener Software-Produkte können sie 3D-Modelle erstellen und diese dann mit dem Idea Builder drucken! Wenn sie Ihre Entwürfe in den Händen halten, fühlt sich das wie ein kleines Wunder an!

SUSAN
MINT-AUSBILDERIN FÜR PROJECT LEAD THE WAY, HOLMES JUNIOR HIGH SCHOOL

Fallstudien zu Dremel DigiLab in Aktion

Der Dremel 3D Idea Builder ist ein echtes Plug-and-Play-Werkzeug, mit dem sich Ideen viel müheloser umsetzen lassen. Deshalb brauche ich weniger Zeit für die Einarbeitung der Lehrer und kann mich mehr auf die Integration konzentrieren. Durch die Integration des Dremel 3D Idea Builder in unseren Lehrplan für alle Jahrgangsstufen wuchs die Motivation und Kreativität der Schülerinnen und Schüler jeden Alters ebenso wie ihr Verständnis für Themen in den Hauptfächern, die sonst im Unterricht manchmal etwas untergehen.

MARK SIMMONS
ABTEILUNGSLEITER TECHNIK, SCHULBEZIRK SABINE PASS ISD

Die 3D-Technologie eröffnet uns im Unterricht ganz neue Möglichkeiten. Wenn die Kinder den Aufbau und die Entstehung einer Tierzelle in 3D beobachten können, motiviert sie das, mehr über die verschiedenen Teile dieser Zellen und ihre Funktionen zu lernen. Durch die Integration dieser Technologie in den Unterricht können sie eine Verbindung zwischen der Theorie im Klassenzimmer und der Praxis in der großen, weiten Welt herstellen.

CHAIDAN LESHINSKI
MATHELEHRER 5. KLASSE, JOSEPH SEARS SCHOOL